Unterkunftsuche

 

Wetter Rügen

Ein sehr wichtiger Aspekt im Urlaub ist das vorherrschende Wetter. Da Rügen eine Insel ist, unterscheidet sich das Klima hier von dem auf dem Festland. So wurden zum Beispiel im Jahre 2004 auf Rügen die meisten Sonnenstunden von ganz Deutschland gemessen. Das insulare Klima auf Rügen gilt als mildes Reizklima. Als Höchsttemperatur wurden im Hochsommer die 35 Grad-Marke erreicht, jedoch nicht überschritten. Durch den stetigen Meereswind sind selbst so hohe Temperaturen erträglich. Der Frühling setzt etwas später ein, dafür dauert der Herbst etwas länger. Für ungetrübte Badefreuden liegen im Hochsommer die Wassertemperaturen zwischen 17 und 19 Grad. Hier kann es zu Schwankungen je nach Badestrand kommen. Zusätzlich gibt es viele Strände, an denen das Wasser erst nach 200 Meter Entfernung zur Küste allmählich tiefer wird. Das ist besonders für Familien mit Kindern ein Vorteil.

Ein gesundes Klima auf Rügen

Rügen ist von allseitig von der Ostsee umschlossen. Dadurch ist der Salz- und Jodgehalt der Luft erhöht, was vor allem bei Schilddrüsen- und Atmungserkrankungen vorteilhaft wirkt.

Natürlich ist auch die Schadstoffbelastung der Luft auf einer Insel deutlich niedriger als auf dem Festland. Allergiker können ebenfalls aufatmen, da vor allem in Küstennähe Pollenflug nur sehr gering vorkommt.

Auch der Winter hat seine Reize

Den Winterurlaub auf einer Insel zu verbringen hat auch seine Reize. Die Temperaturen sinken auf den Gefrierpunkt und der Wind ist natürlich rauer. Da bieten sich die zahlreichen Wellenessangebote an, während draußen das stürmische Wetter herrscht. Aber es gibt auch Urlauber, welche gerade wegen diesem rauen Klima die Insel Rügen in den Wintermonaten aufsuchen.

Unser Team kann Ihnen für jede Jahreszeit hervorragende Unterkünfte vermitteln. Selbst ein gemütlicher Abend vor dem Kamin, wird durch unser vielfältiges Angebot für Sie in Ihrem Urlaub auf Rügen möglich.